Bewegung braucht Regelmäßigkeit und Raum

Vor allem ein Faktor entscheidet über Gesundheitsvorteile

von Dr. Dieter Breithecker
Wer sich regelmäßig bewegt, steigert seine Lebensqualität - Foto: Andrey_Popov/Shutterstock

Wer sich regelmäßig bewegt, steigert seine Lebensqualität - Foto: Andrey_Popov/Shutterstock

Nach unseren heutigen Erkenntnissen sind für umfassende Gesundheitsvorteile die Regelmäßigkeit der Bewegung ausschlaggebend – und nicht isoliert einzelne Komponenten wie Dauer, Häufigkeit, Intensität oder Typ. Maßgeblich sind die durch Bewegung verbrauchte Gesamtenergiemenge und die freigesetzten molekularen Botenstoffe, die in unserem komplexen physiologischen System positive Wirkprozesse auslösen.

Folglich bestimmt das Maß der sportlichen Aktivität unsere Fitness. Gesunde körperliche, geistige und emotionale Wechselwirkungsfunktionen werden dagegen bereits durch solche – auch niedrigschwellige – regelmäßige Bewegungen optimiert. Damit diese sich im Verlauf des Alltags spontan und intuitiv entfalten können, sind unter anderem eine entsprechende Raumgestaltung sowie ein selbstwirksames Handeln nötig.

Bewegung ist somit mehr als Leistung, Rekorde und Pokale. Dies sollte uns veranlassen, unsere Einstellung und unsere Alltagsabläufe in den kommenden Jahren nachhaltig zu verändern. Aus dem natürlichen Bewegungsbedürfnis und dem permanenten Bewegungsdefizit in einem von der Arbeitszeit geprägten sitzenden Lebensstil muss ein neues Paradigma entstehen: (Arbeits-)Alltag in Bewegung. Das heißt, die Bewegung muss zu einem regelmäßigen Bestandteil unserer Lebensgestaltung werden. Hier liegen die größten, noch völlig unzureichend genutzten Ressourcen, um Gesundheit, Lebensqualität und Arbeitsmotivation zu erhöhen.

Topthemen aus Forschung und Wissenschaft: Beiträge aus dem wissenschaftlichen Beirat

Das Redaktionsteam von mendo:movo hat bei den Mitgliedern des wissenschaftlichen Beirats nachgefragt, welches Thema ihnen aus der jeweils fachlichen bzw. wissenschaftlichen Sicht aktuell am wichtigsten ist und unbedingt einer breiteren Öffentlichkeit vermittelt werden sollte. Das Ergebnis ist eine Artikelserie, die in den kommenden Wochen auf mendo:movo veröffentlicht werden wird.

Dr. Dieter BreitheckerHeute machen wir den Anfang mit dem Beitrag von Dr. Dieter Breithecker. Er ist promovierter Sportwissenschaftler und leitet seit 1981 die Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e. V. Primäres Anliegen der BAG ist es, die menschlichen Lebensräume bewegungsfreundlicher zu gestalten, um damit positive Auswirkungen auf die körperliche und geistige Gesundheit zu erzielen. Breithecker ist zudem Autor und Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen und national wie international als Referent tätig.

Newsletter

Wir halten Sie auf dem Laufenden: Gleich anmelden und per Newsletter über die neuesten Forschungsergebnisse und Veranstaltungen informiert werden.

Zur Anmeldung