Sport und Freizeit

Sport und Freizeit

Bewegen Sie sich!

Auf den Bürohund gekommen
Von Dr. Dieter Breithecker

Der Hund kann ein toller Bewegungsverführer oder besser Bewegungsmotivator sein. Das ist wohl kaum überraschend. Aber wirkt sich der Besitz eines Hundes tatsächlich auch auf die Gesundheit seines Frauchens oder Herrchens aus? Mit einem klaren „Ja” beantworten Wissenschaftler der Universtität Uppsala in Schweden diese Frage. Sie haben sich in einer Studie mit dem Bewegungsverhalten von Hundebesitzern beschäftigt.

Ohne Schmerzen Fahrrad fahren

Haben auch Sie in der Coronazeit das Fahrradfahren neu entdeckt? Dann sind sie nicht allein. Nach Angaben des Zweirad-Industrie-Verbandes wurden 2020 rund eine Million Räder mehr verkauft als im Jahr davor, eine Steigerung von rund 35 Prozent. Fast jeder Fünfte Deutsche fährt seit Beginn der Pandemie einer aktuellen Studie zufolge vermehrt mit dem Fahrrad. Doch die neu gewonnene Freude am Radfahren wird oft getrübt durch typische Radfahrer-Beschwerden wie kribbelnde Hände, taube Füße oder Gesäßschmerzen. In den meisten Fällen kann jedoch durch ein korrekt eingestelltes Rad und der richtigen Sitzposition Abhilfe geschaffen werden.

So wirkt sich die Pandemie auf die Fitness aus

Während der eine auf dem vernetzten Trainings-Bike im heimischen Wohnzimmer Tour-de-France-Etappen nachradelte, wurde die andere ohne Kurse im Fitnessstudio zum Couch-Potatoe: die Lockdowns während der Pandemie wirkten sich unterschiedlich auf die Fitness der Menschen aus. Bei einem Drittel der Deutschen hat die allgemeine Fitness unter den Ausnahmebedingungen gelitten.

Die neue Art des sensomotorischen Trainings

Seit 1995 ist das Bioswing Posturomed® eines der weitverbreitetsten sensomotorischen Therapiegeräte im deutschsprachigen Raum. Es basiert auf einer gedämpft pendelnd instabilen Fläche, die Ausweichbewegungen ermöglicht – mit unterschiedlichen Schwingamplituden und -frequenzen. Nun soll das Posturomed einen digitalen Trainer an die Seite gestellt bekommen: den Bioswing BalanceCoach iQ.

Macht Sport bewegungsfaul?

Sport stellt eine Möglichkeit dar, die mangelnde Bewegung aus dem Arbeitsalltag zumindest teilweise zu kompensieren und ist in jedem Fall besser, als sich alternativ auf dem Sofa zu lümmeln. Eine aktuelle Studie könnte diese These nun ins Wanken bringen.

Das E-Bike macht Lust auf Bewegung

Immer mehr Menschen in Deutschland satteln auf ein E-Bike um: 2020 kletterten die Verkaufszahlen mit rund 1,95 Millionen E-Bikes auf einen Rekordwert. Doch bringen die motorisierten Fahrräder auch etwas für die körperliche Fitness? Zu dieser Frage gibt es bislang nur kleine Studien – sie weisen jedoch auf einen positiven gesundheitlichen Effekt hin.

Neuartige und ungewohnte Bewegungsaufgaben bringen das Gehirn auf Trab

Je höher der Druck, desto höher der Stresslevel – eine These, die zunächst plausibel klingt. Bei näherer Betrachtung ist sie jedoch nicht zu halten. Entscheidend ist nämlich, was wir aus einer Situation machen. Und das entscheidet sich in unserem Kopf. Life-Kinetik-Training kann entscheidend zur Stressresilienz beitragen.

Neue Vernetzungen im Gehirn schaffen

Life Kinetik ist ein Bewegungstraining mit kognitivem Anspruch, das vor allem Spaß machen soll. Ziel ist es, neue Vernetzungen im Gehirn zu schaffen, durch die der Alltag leichter fällt. Wie das funktioniert, erklärt der Gründer Horst Lutz im Interview.

Lernen Sie jonglieren

Wenn Sie Ihren beruflichen Alltag überwiegend sitzend am PC verbringen, dann sollten Sie dringend jonglieren lernen. Denn diese Bewegungskunst bietet die perfekte Gegenwelt zur Computerarbeit und trainiert die grauen Zellen auf vielfältige Weise.

Hunde halten Besitzer auf Trab

Ein Hund will bewegt werden und wird dies irgendwann Frauchen oder Herrchen auch unmissverständlich kundtun. Ob man nun will oder nicht: Dann muss man eben raus und sich an der frischen Luft bewegen. Einer Studie aus Schweden zufolge, kann ein Hund deshalb sogar präventive Wirkung gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und eine frühere Sterblichkeit seines Besitzers haben.

Newsletter

Wir halten Sie auf dem Laufenden: Gleich anmelden und per Newsletter über die neuesten Forschungsergebnisse und Veranstaltungen informiert werden.

Zur Anmeldung